Copyright © 2018 SKH Systeme  |  Alle Rechte vorbehalten.
Konzeption, Design und Umsetzung: Kloz Werbung
Haupteigenschaften Die autonomen Kompaktlüftungsgeräte der Serie RFM sind für den Einbau in Wohn- und Geschäftsräumen geeignet. Sie sind insbesondere für die Zwischdeckenmontage konstruiert. Die RFM Kompaktlüftungsgeräte decken folgende Anforderungen ab: » Lufterneuerung » Einsparung von Energiekosten durch Wärmerückgewinnung » Reduktion der externen Heizleistung in einem bestimmten Raum » Abfuhr der internen Wärmelast mittels Zufuhr gekühlter Erneuerungsluft, dank eines integrierten mechanischen Kühlkreislaufs mit mikroprozessorgesteuerter Wärmepumpe. Insbesondere wird sowohl die Kühl- als auch die Heizleistung des Kreislaufs durch den Kreuzstromwärmetauscher unterstützt, der für eine sehr hohe Leistungsfähigkeit des Kompaktlüftungsgerätes sorgt und demzufolge eine hohe Einsparung an Energiekosten ermöglicht. Bei 100% Aussenluftzufuhr sind  die Kompaktlüftungsgeräte der Serie RFM für Nutzkühlleistungen von 5,4 bis 23,5 Kilowatt und für Nutzheizleistungen von 8,9 bis 40,4 Kilowatt konstruiert. Gerätebeschreibung Lackierter selbsttragender Rahmen mit komplett abnehmbaren lackierten Sandwichpaneelen mit interner akustischer und thermischer Isolierung von 20 Millimeter Stärke. Durch Eurovent zertifizierter Kreuzstromwärmerauscher aus Aluminiumplatten. Die Luftströme werden durch eine entsprechende Versiegelung dauerhaft getrennt gehalten. Isolierte Kondensatwanne aus Edelstahl. Leicht zugängliche und austauschbare Luftfilter. Serienmäßig werden Filter der Klasse G4 verbaut. Wartungsklappe am Geräteboden. Diese Kompaktlüftungsgeräte sind mit direkt angetriebenen doppelseitig saugenden Radialventilatoren mit vorwärtsgekrümmten Laufrädern ausgestattet. Die Ventilatoren werden durch einen im Laufrad sitzenden Elektromotor direkt angetrieben. Die Motoren sind je nach Modellgröße für Einphasen- bzw. Dreiphasen-Wechselstrom ausgelegt. Optional sind Ventilatoren mit EC-Motor erhältlich. Kältekreislauf (Kältemittel R 410 A) mit Wärmepumpe je nach Modellgröße bestehend aus einem Scroll- bzw. Rollkolben-Verdichter, einer Verdampferbatterie und einer Kondensatorbatterie, hergestellt aus Kupferrohren und Aluminiumlamellen, einem thermostatischen Expansionsventil, einem Flüssigkeitsabscheider und Flüssigkeitssammler, einem Vier-Wege-Ventil für die Zyklusumkehrung, Sicherheitsventil, Druckwächtern (Hoch- und Niederdruck), einem Kältemittelfilter und einem Schauglas für die Flüssigkeit. Interner Schaltkasten für die Steuerung aller Eigenschaften. Temperaturfühler und Verdampfer-Abtaufühler für die Wintermonate. Mikroprozessorgesteuerte Regelung für die automatische Überwachung der Raumtemperatur, der Freikühlung und der Freiheizung, der Umschaltung „warm/kalt“ und der Abtauzyklen. Display für die Einstellung der Parameter und Anzeige der Fühler- und Sollwerte (fernbedienbar bis zu 20 m von der Einheit entfernt). Regelung Die Regelung besteht aus einem verkabelten Schaltkasten am Gerät und einem Bedienfeld samt Fernbedienung für die Temperaturregelung in den Räumen.  Die elektronische Regelung ist werksseitig komplett montiert und programmiert. Es handelt sich um eine Lösung nach dem Muster "Plug & Play". Der Thermostat steuert die Gebläsegeschwindigkeit und die Wärmepumpe vollautomatisch.  Ebenso das Öffnen und Schließen der Ventile, so dass die Temperatur bequem geregelt werden kann. Die Raumtemperatur kann sowohl mit einem Zuluftfühler als auch mit dem Abluftfühler erkannt werden. Die Schalttafel kann sowohl mit zwei Wasserheizregistern für Heizung und Kühlung betrieben werden (4-Leiter-Anlage), als auch mit einem gemischten Register (2-Leiter-Anlage) und/oder elektrischem Heizgerät und Bypass für Freikühlung und Freiheizen durch Außenluftfühler. Darüber hinaus ist eine manuelle oder automatische Sommer/Winterumstellung möglich. Es können außerdem folgende Aufgaben gesteuert bzw. abgerufen werden: adiabate Befeuchtung/Kühlung, Abtauung per Fortluftfühler (aktiviert den Vorheizwiderstand), Frostschutzalarm (Gerät wird abgestellt, Warmwasserventil wird geöffnet), Alarm Filterverschmutzung durch Differenzdruckwächter, Nachlüftung, Alarm für den thermischen Schutz des elektrischen Widerstands, externes ON/OFF, Fühlerdiagnostik, integriertes Zeitthermostat (Wochenprogramm mit 4 Zeitabständen), seriellen Schnittstelle RS485 mit Protokoll MODBUS für Verbindung mit Gebäudemanagementsystemen. Das Display der externen Steuerung zeigt die gegenwärtigen Parameter und die Raumtemperatur. Die Cursortaste für die Einstellung der Parameter der Sollwerte und zwei Parametrierungstufen für die Einstellung aller Funktionen. Leichte und schnelle Steuerung und Kontrolle: an die Regelung können bis zu 4 Bedienfelder angeschlossen werden. Anschließbares Zubehör » Vor- oder Nachheizung mit Elektroheizregister » Servosteuerung ON/OFF der Jalousielappen, 230 V » Druckwächter für Filterkontrolle » Ventilatoren/Inverter mit EC-Motoren
RFM  |  Kompaktlüftungsgerät mit WRG, Kältekreislauf und Regelung
Versionen RFM horizontale Installation Eigenschaften erhältliches Zubehör » Elektroheizregister (Vor-/Nachheizung) » Kompaktfilter (Klasse F6) » Ventilatoren/Inverter mit EC-Motoren » Differenzdruckwächter für Filter » Jalousieklappen » Servosteuerung für Jalousieklappen » Segeltuchstutzen » Regenkragen » externes Gehäuse mit Schutznetz » Füße H=180 mm Download  Datenblatt RFM (228 KB)
Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung
R 410 A
900 - 4.000 m³/h WRG-Effizienz max 50% » integrierter Kältekreislauf » integrierte Regelung (Plug & Play)
η
50%
P&P
Scroll
Roll
PRODUKTE  Wärmepumpen  Luftentfeuchter  Kaltwassersätze  Wohnraumlüftung  Lüftungsgeräte  mit Wärmerückgewinnung  RKS 100 - 2.300 m³/h | WRG max 90%  RKS 3V 100 - 2.900 m³/h | WRG max 90%  RFM 900 - 4.000 m³/h | WRG max 50%  RKB 500 - 4.300 m³/h | WRG max 50%  RKH 400 - 4.700 m³/h | WRG max 70%  RKE 200 - 6.800 m³/h | WRG max 50%  ohne Wärmerückgewinnung  RLT-Anlagen  Brandschutztechnik  Rauchschutztechnik  Sauerstoffaktivierung