Copyright © 2018 SKH Systeme  |  Alle Rechte vorbehalten.
Konzeption, Design und Umsetzung: Kloz Werbung
Haupteigenschaften Die Kastenklimageräte der Serie HPX wurden für den Einbau in Wohn-,  Geschäfts- und Industriegebäuden entwickelt. Durch zwei integrierte Temperatursysteme (statisch und dynamisch) sind die Einheiten effizient. Ein Kreuzstromwärmetauscher aus Aluminium ermöglicht eine Wärmerückgewinnung von bis zu 50%. Die Serie HPX ist in unterschiedlichen Varianten und 5 verschiedenen Größen erhältlich.  Die Luftmenge liegt zwischen 2.000 - 14.000 m³/h. Die Serie kann mit einer großen Auswahl an Zubehör erweitert werden. Die Kastenklimageräte der Serie HPX verfügen über eine integrierte und vorprogrammierte Regelung nach dem Muster “Plug & Play”. Gerätebeschreibung Der Grundrahmen besteht aus rundum geschlossenen Aluminiumprofilen mit Aluminium-Eckverbindern, die mit Löchern zum Anheben ausgestattet sind. Der Rahmen besteht aus Doppelblech-Aluminiumprofilen (thermisch getrennt in Version H), die mit glasfaserverstärkten Kunststoffeckstücken verbunden sind. Auf dem Rahmen sind Sandwichpaneele mit einer Stärke von 42 mm mit speziellen von innen nicht sichtbaren Schrauben angebracht. Für die Luftdichtigkeit sind Dichtungen aus Weichplastik auf den Aluminiumprofilen aufgebracht. Das äußere Panelblech ist in RAL 9002 lackiert, das innere aus verzinktem Stahlblech. Als Isolationsmaterial wird Mineralwolle der thermischen und akustischen Schutzklasse 0 verwendet. Alle Inspektionspaneele sind als Scharniertüren ausgeführt. An der Inspektionstür befinden sich Mikro-Sicherheitsschalter. Es werden synthetische Filter der Klasse G4 auf der Abluftseite und F7 auf der Zuluftseite verwendet, die von der Seite her ausgewechselt werden können. Optional sind Filter der Klasse F7 auch für die Abluftseite erhältlich. Die Kastenklimageräte der Serie HPX sind mit riemengetriebenen doppelseitig saugenden Radialventilatoren mit vorwärtsgekrümmten Laufrädern ausgestattet. Die Ventilatoren werden durch einen dreiphasigen Normmotor angetrieben. Die Wärmerückgewinnungseinheit besteht aus einem doppelzelligen Kreuzstromwärmetauscher mit sehr hoher Effektivität. Der Tauscher kann von der Seite des Gerätes aus gewartet werden. Der zweite Bereich zur Wärmeübertragung wird durch ein Wärmepumpen-System mit dem Kältemittel R 407 C realisiert. Das System besteht aus hermetischem Scrollverdichter, Verdampfer-/Verflüssigerregister aus Kupferrohren mit Aluminiumlamellen, Bi-flux- Thermostatventilen, Vierwege-Umschaltventilen, Hoch- und Niederdruckschalter, Hochdruckmanometer, Flüssigkeitsabscheider und - sammler. Mikroprozessorregelung für Temperatur mit abnehmbarer Konsole zur Eingabe von Sollwerten und zur Visualisierung von Fühlerwerten sowohl für das Master- als auch für das Slavemodul (max. 4 Module), vorbereitet für ein Fernüberwachungssystem über eine RS485-Schnittstelle und ModBus Protokoll. Regelung Die Regelung besteht aus einem verkabelten Schaltkasten am Gerät und einem Bedienfeld samt Fernbedienung für die Temperaturregelung in den Räumen.  Die elektronische Regelung ist werksseitig komplett montiert und programmiert. Es handelt sich um eine Lösung nach dem Muster "Plug & Play". Der Thermostat steuert die Gebläsegeschwindigkeit und die Wärmepumpe vollautomatisch.  Ebenso das Öffnen und Schließen der Ventile, so dass die Temperatur bequem geregelt werden kann. Die Raumtemperatur kann sowohl mit einem Zuluftfühler als auch mit dem Abluftfühler erkannt werden. Die Schalttafel kann sowohl mit zwei Wasserheizregistern für Heizung und Kühlung betrieben werden (4-Leiter-Anlage), als auch mit einem gemischten Register (2-Leiter-Anlage) und/oder elektrischem Heizgerät und Bypass für Freikühlung und Freiheizen durch Außenluftfühler. Darüber hinaus ist eine manuelle oder automatische Sommer/Winterumstellung möglich. Es können außerdem folgende Aufgaben gesteuert bzw. abgerufen werden: adiabate Befeuchtung/Kühlung, Abtauung per Fortluftfühler (aktiviert den Vorheizwiderstand), Frostschutzalarm (Gerät wird abgestellt, Warmwasserventil wird geöffnet), Alarm Filterverschmutzung durch Differenzdruckwächter, Nachlüftung, Alarm für den thermischen Schutz des elektrischen Widerstands, externes ON/OFF, Fühlerdiagnostik, integriertes Zeitthermostat (Wochenprogramm mit 4 Zeitabständen), seriellen Schnittstelle RS485 mit Protokoll MODBUS für Verbindung mit Gebäudemanagementsystemen. Das Display der externen Steuerung zeigt die gegenwärtigen Parameter und die Raumtemperatur. Die Cursortaste für die Einstellung der Parameter der Sollwerte und zwei Parametrierungstufen für die Einstellung aller Funktionen. Leichte und schnelle Steuerung und Kontrolle: an die Regelung können bis zu 4 Bedienfelder angeschlossen werden. Anschließbares Zubehör » Vor- oder Nachheizung mit Elektroheizregister » Servosteuerung ON/OFF der Jalousielappen, 230 V » Druckwächter für Filterkontrolle
HPX  |  Kastenklimagerät mit integrierter Regelung und Kältekreislauf
Versionen HPX P Luftwechsel, statische Wärmerückgewinnung HPX TB Luftwechsel, kühlen, heizen, Freikühlung HPX T Luftwechsel, kühlen, heizen HPX H thermisch getrennte Paneele HPX Basisversion erhältliches Zubehör » Elektroheizregister (Vor/Nachheizung) » Jalousieklappen » Servosteuerung für Jalousieklappen » Flüssigkeitsdifferenzdruckmesser » Frischluftschutzgitter » Fortluftschutzgitter » Segeltuchstutzen, frischluftseitig » Segeltuchstutzen, fortluftseitig » Regenkragen » Taschentfilter (Klasse F7) » Differenzdruckwächter für Filter Download  Datenblatt HPX (276 KB)
Raumlufttechnische Anlagen
η
50%
P&P
2.000 - 14.000 m³/h WRG-Effizienz max 50% » integrierter Kältekreislauf » integrierte Regelung (Plug & Play)
R 407 C
Scroll
PRODUKTE  Wärmepumpen  Luftentfeuchter  Kaltwassersätze  Wohnraumlüftung  Lüftungsgeräte  RLT-Anlagen  SRS 1.000 - 11.500 m³/h | WRG max 90%  HPX 2.000 - 14.000 m³/h | WRG max 50%  TWR 3.000 - 15.000 m³/h | WRG max 80%  HPS 700 - 21.500 m³/h | WRG max 90%  HPH 700 - 22.500 m³/h | WRG max 70%  FLH 700 - 23.000 m³/h | WRG max 70%  FLS 700 - 23.000 m³/h | WRG max 90%  HPR 700 - 23.000 m³/h | WRG max 80%  FLR 700 - 23.500 m³/h | WRG max 80%  FLEX 1.000 - 100.000 m³/h | WRG max 80%  Brandschutztechnik  Rauchschutztechnik  Sauerstoffaktivierung